Gerd Ludwigs Bildband blickt zurück auf 20 Jahre Berichterstattung zum atomaren Unglück in Tschernobyl. Der lange Schatten von Tschernobyl erscheint bei Edition Lammerhuber und wird der Öffentlichkeit in einer Pressekonferenz und Buchvernissage im Naturhistorischen Museum Wien am 13. Mai vorgestellt. Am 14. Mai wird dort auch eine Podiumsdiskussion stattfinden. Zusätzlich wird der Bildband am 12. Mai in einer Vorschau in der renommierten Buchhandlung Frick in Wien gezeigt.

Weitere Informationen zur Veröffentlichung des Buchs finden Sie in Kürze hier.

 

American Photo veröffentlicht einen Artikel über Gerd Ludwigs Arbeit in Tschernobyl

In der Mai/Juni Ausgabe von American Photo Magazine spricht Gerd Ludwig über die Herausforderungen der Berichterstattung über die Folgen der atomaren Katastrophe in Tschernobyl in den vergangenen 20 Jahren. Der englischsprachige Artikel ist Teil der Rubrik „On The Job“ des Magazins und beleuchtet die eigentümliche Situation, in der Sperrzone zu fotografieren, genauer.

Der Artikel ist im Original hier lesbar: American Photo Magazine.

Kickstarter zum Bildband „Der lange Schatten von Tschernobyl“

Nach 20 Jahren ist es nun an der Zeit meine Langzeit-Berichterstattung zu Tschernobyl in einem tiefgründigen, qualitativ hochwertigen Bildband mit der Öffentlichkeit zu teilen. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, benötige ich Ihre Hilfe.

Ich habe heute ein Projekt auf Kickstarter ins Leben gerufen, um die Kosten des Buchdrucks zu bezuschussen. Ihre Unterstützung ermöglicht, dass dieses Buch den höchsten Standards genügend gedruckt wird – auf dem besten Papier, in brillanten Farben und mit einem hochwertigem Einband. Ich möchte, dass dieser Bildband ein vollständiges Zeugnis dieser von Menschen gemachten Katastrophe ablegt – um an die zahllosen Opfer von Tschernobyl zu erinnern und zukünftige Generationen vor den tödlichen Konsequenzen menschlicher Hybris zu warnen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

Gerd Ludwig

AUF KICKSTARTER VORBESTELLEN

 

Neue Bilder aus Tschernobyl

November 24, 2013

Neue Bilder aus Tschernobyl

Nach einigen Monaten auf Reisen ist Gerd Ludwig für einige Wochen nach Los Angeles zurückgekehrt, um die Bilder seiner jüngsten Reise nach Tschernobyl durchzusehen. Dieser letzte Besuch wurde von der Stiftung Kulturwerk bezuschusst. Gerd wird bald nach Wien reisen um mit der Arbeit am Layout eines umfassenden Bildbands über Tschernobyl zu beginnen. Das Buch mit seinen Fotografien wird im Mai 2014 bei Edition Lammerhuber erscheinen.

Update der iPad App

November 22, 2013

iPad App Update

Gerd Ludwigs iPad App, Der lange Schatten von Tschernobyl, wurde kürzlich aktualisiert und ist nun mit dem Betriebssystem iOS 7.0 kompatibel. Bilder und Text sehen fantastisch auf dem neuen iPad aus. Die Farben sind lebhafter und der Text erscheint deutlich schärfer.

Weitere Informationen unter:
https://itunes.apple.com/de/app/the-long-shadow-of-chernobyl/id484752718?mt=8

Kulturwerk fördert ‚Tschernobyl – eine andere Spurensuche’

In den Bereichen Fotografie, Illustration und Design gehört das Kulturwerk zu den größten Förderern in Deutschland. Anfang Juni gibt die “Stiftung Kulturwerk” 26 Projekte bekannt, die im Jahr 2013 finanziell unterstützt werden.

Zu den geförderten Projekten in diesem Jahr zählt “Tschernobyl – eine andere Spurensuche” von Gerd Ludwig. Die Unterstützung ermöglicht es Gerd Ludwig, in diesem Herbst zwei Wochen lang nach Tschernobyl zurückzukehren, um seinem Langzeitprojekt „Der Lange Schatten von Tschernobyl“ einen weiteren Aspekt hinzuzufügen, und sein iPad App „The Long Shadow of Chernobyl“ zu aktualisieren.

Mehr Information zur Stiftung Kulturwerk hier:
http://www.bildkunst.de/vg-bild-kunst/stiftung-kulturwerk-cultural-foundation.html

Zu Gerd Ludwig’s iPad App:
http://itunes.apple.com/de/app/the-long-shadow-of-chernobyl/id484752718